3 Tipps bei Angst im Kindesalter

 In meinem Beruf kommt es immer wieder vor, dass Kinder mir von Ihren Ängsten erzählen. Dies war für mich der Grund mich mit dem Thema Angst im Kindesalter etwas genauer auseinanderzusetzen.

Angst ist etwas völlig normales und eine Methode unserer Amygdala, uns vor Gefahren zu warnen. Die Ursachen, welche bei Kindern Angst erzeugen, sind je nach Alter und Entwicklung eines jeden Kindes unterschiedlich.

Read more3 Tipps bei Angst im Kindesalter

Zeit für ein Update – Rückstellung in NRW

Es ist Zeit für ein Update zum Thema der Rückstellung von unserem Sohn in NRW. Zu diesem Thema haben uns wirklich unglaublich viele Kommentare erreicht. Die meisten davon waren selbst betroffene Eltern. Eben diese Eltern, welche der festen Überzeugung sind, dass ihre Kinder von einem weiteren Jahr Kindergarten profitieren. Wir haben uns ausgetauscht und haben die politische Diskussion verfolgt. Im Oktober diesen Jahres wurde unsere Hoffnung geschürt, dass die im Koalitionsvertrag angedeutete Veränderung zur Einschulung umgesetzt wird. In einem Erlass der Schulministerin  wird die Rückstellung nun erleichtert. Eltern können nun eigene „Gutachten“ einholen und auch erwartbare negative Auswirkungen sind als Begründung zugelassen. Dies bietet für Eltern mehr Raum zum pädagogischen Argumentieren und so zu einer Erleichterung der Rückstellung.

Read moreZeit für ein Update – Rückstellung in NRW

Schachmatt- Wir spielen Schach!

Als wir im Sommer im Urlaub an der Ostsee waren, gab es auf dem Bauernhof ein großes Outdoor- Schachspiel. Mein Sohn Jonathan sah die herumliegenden Schachfiguren und wurde neugierig. Da ahnte ich noch nicht, welche Leidenschaft er für dieses Spiel entwickeln sollte.  Ich erklärte ihm also, dass es ein sehr altes Spiel sei, bei dem sich zwei Könige mit ihren Gefolge bekriegen und dass jede Figur eine besondere Eigenschaft habe. Als er mich aufforderte mit ihm zu spielen, war mein erster Impuls zu sagen: „Dafür bist du noch ein bisschen zu klein.“ Allerdings verkniff ich mir diese Aussage und zeigte ihm die Grundaufstellung beim Schach. Jonathan fand das Spiel außerordentlich spannend und wir spielten fast anderthalb Stunden. So kam es, dass er sich zum Geburtstag sein erstes eigenes Schachspiel wünschte.

Read moreSchachmatt- Wir spielen Schach!

Back to the roots – Ein Monat ohne Smartphone

Vor einigen Tagen habe ich einen Artikel bei der Seite familiylab.de gelesen, welcher mich auf gewisser Weise nachdenklich gemacht hat. Die Überschrift des Artikels war: „Papa leg das Smartphone weg“ – Wahrscheinlich bin ich nicht der einzige, der sein Smartphone immer bei sich trägt und auch, wenn ich eigentlich mit den Kindern spiele,  mal einen kurzen Blick drauf werfe, manchmal auch mehr. Eigentlich beschrieb der Artikel nicht viel mehr, als dass Kinder am Modell ihrer Eltern lernen und so Regeln bezüglich Medienkonsum besser akzeptieren können, wenn auch die Eltern sich nicht dauerhaft hinter einem kleinen Bildschirm verschanzen.

Read moreBack to the roots – Ein Monat ohne Smartphone

Schulpflicht- Rückstellung in NRW

Es ist bei uns zu Hause im Augenblick das vorherrschende Thema am Abend. Wie können wir verhindern, dass Jonathan nächstes Jahr mit gerade mal 5 Jahren eingeschult wird. Dazu möchte ich am Anfang einmal sagen, dass Silja und ich keine Schulgegner sind und auch die Schulpflicht als solche für absolut sinnvoll halten. Was uns stört, ist das fehlende Mitbestimmungsrecht, welches Eltern in NRW bei diesem Thema haben und so auch die Bedürfnisse und der tatsächliche Entwicklungsstand des Kindes nicht berücksichtigt werden.

Read moreSchulpflicht- Rückstellung in NRW

Erster Monat Elternzeit – Meine Eindrücke

Wow.  Wie unfassbar schnell 5 Wochen Elternzeit vergehen können. Vor allem, wenn man die Zeit intensiv mit seiner Familie nutzt. Nun bin ich seit zwei Wochen wieder arbeiten und der alte Trott schleift sich langsam wieder ein.  Es mehren sich die Erzählungen von Silja über die kleinen Erfolge, Streitereien, Kuriositäten und Momente des Alltagslebens mit unseren drei Kindern, bei denen ich auch gerne dabei gewesen wäre. Ich hätte beispielsweise gestern zu gerne selbst miterlebt, wie unsere selbstbewusste Tochter mit nacktem Oberkörper in den Kindergarten marschiert ist, weil sie sich weigerte ein T-Shirt anzuziehen.  Umso mehr freue ich mich darüber, dass ich im Januar noch einmal für einen Monat in Elternzeit gehen werde.

Read moreErster Monat Elternzeit – Meine Eindrücke

Ein offener Brief an Yvonne Gebauer

Sehr geehrte Frau Gebauer,

wir schreiben Ihnen diesen offenen Brief in der Hoffnung, dass mit Ihnen als neue Schulministerin des Bundeslandes NRW der Stichtag zur Einschulung überdacht, die Elternrechte in schulischen Angelegenheiten gestärkt und in Folge dessen die Rückstellung vereinfacht wird.

Read moreEin offener Brief an Yvonne Gebauer

Der erste Urlaub mit drei Kindern – An der Ostsee

Ein Reisebericht

Nach fast vier Monaten zu Fünft sind wir das erste Mal mit unserer herrlich chaotischen Familie in den Urlaub gefahren. Unsere Wahl fiel dabei auf die Ostsee. Nicht nur, weil wir absolute Meermenschen sind, sondern weil wir dort einen netten kleinen Bauernhof gefunden haben, welcher uns die Möglichkeit gab eine gesunde Mischung zwischen Meertagen und Bauernhoferlebnis zu schaffen. Da haben wir mit dem Wulfshof in Heringsdorf einen glücklichen Griff gemacht 🙂

Read moreDer erste Urlaub mit drei Kindern – An der Ostsee

Wenn der Mund schneller ist als der Kopf!

In der Kommunikation mit Kindern sagen Eltern manchmal dumme Sachen. Vor allem, wenn der Mund schneller ist als der Kopf. Die Situationen, in denen man Zeit hat diese zu bewerten, zu analysieren und sich Gedanken zu machen und schließlich „richtig“ oder „adäquat“ zu reagieren sind im Alltag eher selten. Ich möchte von einer Situation berichten, in der ich mich schon, als ich es gesagt  habe, wahnsinnig über mich selbst geärgert habe.

Read moreWenn der Mund schneller ist als der Kopf!

Unsere Kinder sind Traglinge- Tragen aus Sicht eines Vaters

Alle unsere Kinder wurden von uns, entweder im Tuch oder in einer Trage, getragen. Durch den Beruf von Silja (Hebamme) hatten wir bereits vor der Geburt von Jonathan den Plan unseren Jungen zu tragen. Dafür hatten wir uns vor der Geburt Tragetücher gekauft und uns mit dem Binden der Tücher beschäftigt. Was am Anfang nach einem halben Hochschulstudium für mich aussah konnte man(n) am Ende doch einigermaßen gefahrlos binden. Als Jonathan dann da war, so bilden wir es uns zumindest ein, mochte er nicht gerne im Kinderwagen liegen, so dass die Tragetücher und Tragen, welche wir uns angeschafft hatten eine tolle und schreilose Alternative boten und der Kinderwagen mehr und mehr zur Dekoration im Hausflur wurde.

Read moreUnsere Kinder sind Traglinge- Tragen aus Sicht eines Vaters