Der erste Urlaub mit drei Kindern – An der Ostsee

Ein Reisebericht

Nach fast vier Monaten zu Fünft sind wir das erste Mal mit unserer herrlich chaotischen Familie in den Urlaub gefahren. Unsere Wahl fiel dabei auf die Ostsee. Nicht nur, weil wir absolute Meermenschen sind, sondern weil wir dort einen netten kleinen Bauernhof gefunden haben, welcher uns die Möglichkeit gab eine gesunde Mischung zwischen Meertagen und Bauernhoferlebnis zu schaffen. Da haben wir mit dem Wulfshof in Heringsdorf einen glücklichen Griff gemacht 🙂

Der erste Tag in Scharbeutz

Die Abreise war für die frühesten Morgenstunden geplant. Um 03:30 trugen wir die teils schlafenden Kinder ins Auto. Ziel war es, so viel Strecke wie möglich mit schlafenden Kindern zu schaffen. Bei den Mädels klappte dies auch ziemlich gut. Nur Jonathan schien so aufgeregt, dass bei ihm an schlafen überhaupt nicht zu denken war. Da er aber ein sehr geduldiger Mitfahrer ist, war er mit Hörbüchern absolut zufrieden. So konnten wir die ersten 3 Stunden durchfahren, so dass wir bei der ersten Pause schon über die Hälfte geschafft hatten.

Wir näherten uns gegen 9:30 Uhr unserem Ziel. Da wir aber erst gegen 15 Uhr in die Ferienwohnung auf dem Bauernhof konnten, beschlossen wir bei der Ankunft im hohen Norden einen Abstecher nach Scharbeutz zu machen, wo ich früher meine Ferien verbracht habe. Spontan verbrachten wir dort ein paar Stunden am Strand und hatten sofort volles Urlaubsfeeling.

Der Wulfshof in Heringsdorf & Umgebung

Wenn es nach Hanna gegangen wäre, hätten wir jetzt auch ein Katzenbaby

Der Wulfshof liegt wunderschön gelegen kurz vor der Insel Fehmarn und bietet genügend Platz mit den Kindern zu toben und die Tiere auf dem Bauernhof zu entdecken. Die Kinder haben die Möglichkeit zu reiten, Schweine zu füttern, auf einem der vielen Trampoline zu hüpfen oder auf dem Heuboden zu toben. Bei unserem Besuch waren auch noch Katzenbabys auf dem Heuboden, mit denen man spielen und kuscheln konnte. Von dem Bauernhof ist es zudem nicht weit zum Meer. Verschiedene Strände in der Nähe, gebührenfreie sowie gebührenpflichtige, laden zum Verweilen am Strand ein. Wir fuhren meist nach Dahme, wo wir so manch eine tolle Sandburg bauen konnten. Dabei hatte ich genauso viel Spaß wie die Kids.

Bei schönem Wetter können die Kinder auch abends mit am Lagerfeuer sitzen und Stockbrot über dem Feuer rösten. Die Hoffamilie lädt ebenfalls regelmäßig zum gemeinsamen Essen ein, wozu jede Familie etwas beiträgt und den Kontakt zwischen den Familien und den Kindern erleichtert.

Heiligenhafen

Auch die Hafenstadt Heiligenhafen haben wir während des Hafenfestes besucht und waren von dem kleinen Städtchen total begeistert. Eine schöne Altstadt sowie eine tolle Promenade rund um den Yachthafen lädt zum flanieren ein. Auch an die Kinder wird mit schönen Spielplätzen gedacht.

Durch die gute Mischung zwischen Strand und Bauernhof hatten wir immer etwas zu entdecken. Die Kinder waren beschäftig und bis auf kleinere Differenzen haben wir einen ziemlich entspannten Urlaub verleben können. Die viele frische Luft und die viele Bewegung hat die Kinder ziemlich ausgepowert und sie waren abends hundemüde und gingen freiwillig um 19 Uhr ins Bett.

Papa grillt und die Kinder rennen draußen rum! Kurz- Urlaub

Das Zitat des Urlaubs kam von Jonathan: „Boah Mama, wir können doch nicht den ganzen Tag draußen sein“ – Nachdem wir den Vormittag auf dem Hof verbracht haben und er rein gehen wollte um zu essen und ein Buch zu lesen.

Nach einer Woche war der Urlaub dann auch schon wieder vorbei.  Wir mussten wieder Sack und Pack zusammenräumen, in unser (eigentlich) zu kleines Auto packen und die Rückreise antreten. Auch die Rückfahrt ging wieder problemlos. Wir fuhren erst abends gegen 20 Uhr los und bis auf eine kurze Unterbrechung aufgrund eines heftigen Gewitters konnten wir dank schlafender Kinder fast komplett durchfahren.

Die langen Fahrten mit den Kindern gingen also erstaunlich gut. Das war vor der Reise ein Punkt gewesen, der uns ein bisschen Sorge gemacht hat, zum Glück völlig unbegründet.

Der Urlaub ist absolut wiederholungsfähig und empfehlenswert. Und da man ja viel schreiben und erzählen kann, ein paar Bilder 😉

Vater sein ist…. Entdecker sein.

1 Gedanke zu “Der erste Urlaub mit drei Kindern – An der Ostsee

  1. Ich freue mich so,dass ihr mit euren drei Kindern einen erholsamen und ereignisreichen Urlaub verbringen konntet!
    Ich als Großmutter denke gern an die Zeiten zurück als wir mit unseren vier Kindern zum Urlaub gestartet sind. Das Auto war immer zu klein und so voll,dass auch eine letzte Tasche vor meine Füße platziert war.
    Trotzdem war die Stimmung toll und erwartungsvoll und alle unsere Urlaubsreisen sind ohne Probleme gegangen.
    Heute mache ich gerne Urlaub mit meinen Enkeln 😀

Schreibe einen Kommentar